mobisaar

Das Projekt „mobisaar – Mobilität für alle“ hat sich zum Ziel gesetzt, mobilitätseingeschränkten Menschen im Saarland die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zu erleichtern. Die in mobisaar zu entwickelnden Dienstleistungen und Techniken tragen dazu bei, Barrieren im ÖPNV zu überwinden und die Attraktivität des öffentlichen Verkehrsangebotes zu verbessern.

Das Projekt wird gemeinsam von neun Partnern umgesetzt. „mobisaar“ baut auf den Ergebnissen des abgeschlossenen Projektes „Mobia“ (Mobil bis ins Alter) auf. Der ursprünglich in Saarbrücken angebotene Mobia-Service ist an das neue mobisaar-Konzept angepasst worden und wird in mehreren Schritten auf das gesamte Saarland ausgedehnt. Kernelemente sind von sogenannten Mobilitätslotsen angebotene Dienstleistungen verbunden mit einer technologischen Anwendung über ein Smartphone (Fahrgast-App, Lotsen-App): Die Lotsen helfen bis von Tür zu Tür: beim Ein- und Aussteigen und begleiten bei Bedarf Fahrgäste während der gesamten Fahrt mit Bus und Bahn. Sie können per App, aber auch per Telefon oder E-Mail gebucht werden.

Kontakt

Ansprechpartner: Dr.-Ing. Jan Alexandersson
Projektleitung: Dr.-Ing. Jan Alexandersson

Homepage

www.mobisaar.de

Beteiligte Forschungsbereiche

Intelligente Benutzerschnittstellen